MaykaWorld
MaykaWorld

Charlie the Unicorn Grand Finale veröffentlicht

Charlie the Unicorn Grand Finale veröffentlicht

Es ist das Ende einer Ära für einen ganz bestimmten Teil der Internetgeschichte, als Teil 2 der Charlie das Einhorn Finale ist erschienen. Am Montag debütierte FilmCow mit Teil zwei des „großen Finales“ der Webserie, volle neun Monate nachdem Teil eins auf YouTube debütierte. Das neunminütige Video beendet die Geschichte von Charlie, Lolz und Roffle sowie eine überraschend eingängige Musicalnummer.

Charlie das Einhorn - das fast vollständig von Jason Steele erstellt wurde, ursprünglich als Geburtstagsgeschenk für seine Mutter - erstmals 2006 auf YouTube debütierte und in den folgenden Jahren eine bizarre Viralität erlangte. Wie diejenigen, die Mitte bis Ende der 2000er Jahre im Internet waren, wahrscheinlich bestätigen werden, hat die Zeichentrickserie unzählige Meme, Parodien und einfach eine allgemeine Wertschätzung für den Geizhals-Titelcharakter hervorgebracht.


Es führte sogar zu einer offiziellen Merchandise-Kampagne durch Hot Topic, und die Charaktere wurden 2008 im Musikvideo zu Weezers 'Pork and Beans' vorgestellt. Nachdem das erste Video debütierte, kamen 2008, 2009 und 2012 weitere Folgen heraus. Das große Finale – das über Kickstarter über 200.000 US-Dollar einbrachte – wurde erstmals im Jahr 2019 veröffentlicht.

„Als das Original-Video zu „Charlie the Unicorn“ nach seiner Veröffentlichung (vor langer Zeit!) eine so enthusiastische Resonanz fand, beschloss ich, eine Roadmap für die Serie zu schreiben“, schreibt Steele auf der Großes Finale Kickstarter. „Seitdem habe ich drei weitere Episoden produziert, die alle dieser Roadmap folgen. Ich liebe die Serie, und ich wollte wirklich nicht vermasseln, was sie besonders macht, indem ich ohne guten Grund eine Reihe von Episoden herauspumpe. Wenn ich das täte, wäre es Garfield. In jeder Episode würde Charlie sich in eine Pfanne mit Lasagne werfen und dann einen Hund angreifen. Was wäre das für eine Welt.'

Ed und Lorraine Warren Tochter Judy Spera

'Meine Roadmap endet mit Episode fünf, einem großen Finale zum Abschluss der Geschichte', fuhr Steele fort. „In der letzten Episode wird viel passieren, viel mehr, als in 5-6 Minuten behandelt werden kann. Länger ist nicht immer besser, aber wenn dir Charlie das Einhorn gefällt, denke ich, dass dir wirklich gefallen wird, was ich dafür geplant habe. Es wird lächerlich und musikalisch und extrem kompliziert zu animieren. Vielleicht nicht für Pixar mit ihren Supercomputern und Pelzphysik und dem Blutpakt mit Yuroth, aber zumindest für mich kompliziert.'

Was haltet ihr von Teil 2 der Charlie das Einhorn Finale? Teile deine Gedanken mit uns in den Kommentaren unten!